IT-Security Vorarlberg
Das Büro für Sicherheit berät Sie kostenlos & unverbindlich

Als Sachverständiger und Experte zum Thema IT-Security berät Sie Das Büro für Sicherheit in Vorarlberg – Böhler Dominik kompetent und unverbindlich zum Thema Proaktive Netzwerküberwachung auf Schadsoftware, Schutzschild gegen Trojaner und Ransomware wirksamer Schutz vor Hacker-Angriffen und Frühwarnsysteme vor Cyber-Angriffe, die eine Warnung auslöst und direkt an ein Team von Experten weitergeleitet wird. 24/7

Im Rahmen einer kostenlosen Beratung zum Thema Cyber-Angriffe, Ransomware und eines Checks der aktuellen Sicherheits-Situation erfassen wir, welche Systeme und Vorkehrungen empfehlenswert wären um Ihr Unternehmen, Netzwerk wirksam vor Kriminalen Machenschaften zu schützen, bzw. Sie bei Cyberangriffen zu alarmieren.

Wie wichtig ist IT-Security?

Kaum ein Unternehmen kann heutzutage ohne IT leben. Von der Korrespondenz über die Lagerverwaltung, die Antragsbearbeitung, die Buchhaltung bis hin zur Maschinensteuerung werden praktisch alle Kreisläufe durch IT-Frameworks aufrechterhalten. Vom kleinen Privatunternehmen bis zur weltweiten Organisation: IT-Sicherheit ist ein Thema, das in letzter Zeit für alle Organisationen, Praxen, Kanzleien und erstaunlicherweise auch für offene Stiftungen eine enorme Bedeutung erlangt hat.

Angriffe mit Erpressungs-Trojanern und deren Folgen

Mehr oder weniger: Jeder kann zum Opfer von Programmiererangriffen werden. Die größte Gefahr geht jedoch von allen monetär genutzten Unternehmensnetzwerken aus, da aus ihnen wesentlich mehr Geld erpresst werden kann als aus privaten Heimorganisationen.

Digitale Gauner suchen sich nur selten Schwerpunkte für Infektionen und Trojaner aus. Vielmehr nehmen sie alles, was ihnen in die Hände fällt oder in die Hände fallen kann. Die Täter sind kreativ: Mit praktisch jedem gehackten Netzwerk lässt sich Geld machen, sei es durch Verschlüsselung und Wiederherstellung oder durch den Raub von Informationen.

Die Gefahr versteckt sich im Internet

Das Internet ermöglicht es Programmierern, Malware schnell und effektiv von einer Seite des Planeten zur anderen zu bringen. Infektionen, Trojaner, Adware, Spyware, Ransomware – die Liste der Gefahren ist endlos. In den meisten Fällen gelangt eine Kontamination mit Malware über Nachrichten in Netzwerke. Früher waren solche gefährlichen Nachrichten in der Regel einfach zu entlarven, weil sie mit hilfloser Rechtschreibung, mysteriösen Absendern oder einfach sinnlosem Inhalt versehen waren. Tragischerweise ist dies heute nicht mehr der Fall: Die gefälschten Nachrichten tarnen sich als irreführende echte Aufforderungen, Aufforderungsbestätigungen oder Bündelfolgenachrichten. Sowohl der Absender als auch die visuelle und inhaltliche Aufmachung solcher Sendungen sind derzeit völlig gefälscht, so dass selbst clevere Kunden die Nachrichten regelmäßig nicht als Gefahr erkennen.

Wie läuft die Beratung zum Thema IT-Security ab?

Ein Experte zum Thema Cyber-Attacke und Cyber-Kriminalität vom Büro für Sicherheit in Vorarlberg vereinbart mit Ihnen einen Termin, bei dem das zu schützende Netzwerk begutachtet wird und ein Sicherheits-Check durchgeführt wird. Anschließend werden die Anforderungen an ein IT-Security-System definiert, das der notwendigen Schutzklasse entspricht.

Nach Klärung der Ist und Soll Situation wird noch VOR ORT IHR FIXPREIS für ein IT-Security System erstellt und auf Wunsch auch installiert bzw. montiert.